Hand_Geld_übergeben

Was ist ein Insolvenz-Verfahren?

Ein Mensch hat Schulden.
Die Schulden kann er nicht bezahlen.
Das schwere Wort dafür ist Insolvenz.
 
Das passiert im Insolvenz-Verfahren
Ziel ist:
Er soll seine Schulden bezahlen.
Dafür muss er Vieles verkaufen.
Davon werden seine Schulden bezahlt.
Dabei hilft ihm eine Person.
Diese Person nennt man Insolvenz-Verwalter.
Wenn nicht alle Schulden bezahlt werden können, können sie nach 6 Jahren wegfallen.
Das nennt man Rest-Schuld-Befreiung.
Die Rest-Schulden-Befreiung gilt nur für alte Schulden.
Oft müssen noch die Kosten für das Insolvenz-Verfahren bezahlt werden.